Liebe Eltern,

um das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu minimieren, haben wir folgende Maßnahmen ergriffen:

  • Wir haben unsere Sprechstunden streng nach infektiösen (Husten, Schnupfen, Heiserkeit, Fieber, Durchfall, Erbrechen) und nicht-infektiösen Patienten aufgeteilt.
  • Alle Patienten werden ab sofort nur noch nach vorheriger telefonischer Anmeldung und ggf. kurzfristiger Terminvergabe in der Praxis behandelt, damit wollen wir versuchen Ihre Warte- und Fremdkontaktzeiten in der Praxis zu minimieren.
  • Bitte melden Sie sich bei jedem Vorstellungswunsch unter Ihnen bekannten Telefonnummer (0361 – 416 500) vor Ihrem Besuch in der Praxis an.
  • Zu Vorsorge- bzw. Impf-Terminen erscheinen Sie bitte nur, wenn sie keine Infekt-Zeichen zeigen. Gegebenenfalls sagen Sie bitte auch kurzfristig Ihren Termin ab. Aufgrund der aktuellen Regelungen dürfen wir abgesagte U-Untersuchungen (ab U6) auch noch zu einem späteren Zeitpunkt nachholen.
  • Bis zum ersten Lebensjahr müssen sowohl alle U-Untersuchungen (U2-U5) als auch die Impfungen nach STIKO eingehalten werden. Deshalb führen wir für infektfreie Säuglinge extra eine Säuglingssprechstunde an jedem Wochentag am Vormittag ein.
  • Bitte kommen Sie nur im äußersten Notfall ohne Termin in die Praxis.
  • Falls Sie ein Rezept oder Verordnung zu einer Therapie oder eine Überweisung benötigen, rufen Sie bitte einen Tag vorher in der Praxis an oder schreiben uns eine E-Mail.
  • Zwischen 12.00 und 14.00 Uhr schließt die Praxis vollständig, um eine gründliche Desinfektion durchzuführen.

Wenn Sie glauben, dass Ihr Kind mit dem Coronavirus infiziert sein könnte:

  • Wenn Ihr Kind einen fieberhaften Infekt hat und Sie oder Ihr Kind Kontakt zu einem Erkrankten mit sicher festgestellter Corona-Infektion hatte oder einen positiven Corona-Schnelltest/Selbsttest vorweisen, müssen Sie uns dies unbedingt am Telefon aufgrund der gesonderten Beratung und Planung mitteilen. Wir informieren Sie dann über den Ablauf.
  • Kommen Sie auf keinen Fall unangemeldet in die Praxis! Bitte helfen Sie uns eine Ansteckung der anderen Patienten und der Mitarbeiter unserer Praxis zu vermeiden.

Der beste Schutz ist eine konsequente Einhaltung von Hygienemaßnahmen

Folgende Regeln sollten außerdem in der Praxis eingehalten werden:

  1. Betreten Sie die Praxis wenn möglich nur mit medizinischen Mundschutz (FFP1 oder FFP2) ab dem Schulalter – auch bei  vermeintlicher Infektfreiheit.
  2. Versuchen Sie 1,5 Meter Sicherheits-Abstand zu anderen Patienten und wenn möglich zu uns einzuhalten.
  3. Das Kind darf nur noch von einem gesunden Elternteil begleitet werden.
  4. Gesunde Geschwisterkinder dürfen nicht mit in die Praxis gebracht werden.
  5. Nehmen Sie Ihr Kind während der Wartezeit auf Ihren eigenen Schoss oder den Stuhl neben sich. Bringen Sie bitte Ihr eigenes Spielzeug mit. Wir haben jegliches Spielzeug im Wartezimmer entfernt.
  6. Berühren Sie, auch wenn sie gesund sind, so wenig wie möglich unser Praxis-Inventar.
  7. Waschen Sie und ihr Kind sich vor Betreten der Praxis und nach Verlassen der Praxis für mind. 30 Sekunden gründlich die Hände. Ein Desinfektionsmittelspender befindet sich im Vorraum der Praxis.
  8. Niesen und Husten in die vorgehaltene Ellenbeuge.

Diese Information wird aktuell entsprechend den Empfehlungen der Bundesregierung, des RKI und der Kassenärztlichen Vereinigung angepasst. Dadurch kann es zeitnah zu Veränderungen unserer Praxisregeln kommen und ggf. muss eine kurzfristige Terminverschiebung nach aktuellen Leitlinien erfolgen.

Informations-Telefonnummer zum Coronavirus

Bleiben Sie gesund!

Kinderarztpraxis Behrendt